EBU Digital Radio Summit: IMDA presentation available

On Wednesday, February 15th I gave an update on the activities of the Internet Media Device Alliance at the EBU Digital Radio Summit in Geneva. The PDF version of the presentation can be downloaded here: IMDA Update February 2012.

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

IMDA Presentation now Online

I’m back from IFA and from what I read it was record-breaking. I certainly felt the buzz with 3D and Smart TVs all over the place. On the Smart TV side, I found interesting that LG, Sharp, Philips, and Löwe have joined forces and use the same TV App development tools. This means that as a developer, you can develop an application once and deploy it on all four TV platforms – subject to the vendor’s approval of course…

Anyway, John and I also had an interested audience at the TecWatch forum – amazing, given that in my opinion, the advertising for the presentations could have done with a little bit more publicity.

Here is my presentation as download.

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

IMDA Presentations at IFA

John Ousby and I will be presenting the latest developments in Internet Radio at the TecWatch Forum (hall 11.1) which is part of the Internationale Funkausstellung in Berlin.

There will be two presentations at 30 minutes each, with a repeat on the following day:

  • Monday, 5th of September from 11:00 to 12:00
  • Tuesday, 6th of September from 12:30 to 13:30

John’s presentation will focus on the latest trend in Internet Radio – the integration into the automotive environment. I will focus on the latest developments on the metadata side, with emphasis on the IMDA’s new Central Discovery System. The latter will give broadcasters control on how their Internet Radio stations are displayed on Internet Radios.

See you there and don’t hesitate to have a chat after the presentations!

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

WWDC, San Francisco und viel Regen

Ich zähle zu den Glücklichen, die ein Ticket für Apples World Wide Developer Conference (WWDC) ergattert haben – innerhalb eines offenbar nur 4 Stunden offenen “Window of Opportunity”, das sich mit der Registrierung des fünftausendsten Teilnehmers schloss.

Ich komme nicht umhin, eine gewisse Beschleunigung der Popularität dieser Konferenz unter iOS Entwicklern zu beobachten – vor 2 Jahren hat es noch etwa einen Monat gedauert, bis die Tickets weg waren, im letzten Jahr konnte man immerhin noch innerhalb von 10 Tagen buchen.

Da fragt man sich, wie es wohl nächstes Jahr aussehen wird? Wird es dann bereits notwendig sein, ab Anfang März über Twitter den Hashtag #WWDC  in Echtzeit zu beobachten, um ja nicht den Zeitraum von wenigen Minuten zu verpassen, in dem ein Anmeldung möglich ist?

Jedenfalls steigt die Spannung – es gibt viel Neues zu lernen, das zeigt bereits die Conference Schedule, die noch ungewöhnlich viele Einträge mit dem Titel “Session To Be Announced” enthält…

Da kann einem selbst das schlechte Wetter in San Francisco die Laune nicht verderben, das dieses Wochenende laut San Francisco Chronicle den ergiebigsten Regenfall seit 1884 vorhersagt! Gut, dass hier an jeder Straßenecke gemütliche Cafés mit freiem WiFi-Zugang gibt…

Veröffentlicht unter Mac, iPhone & iPad | Hinterlasse einen Kommentar

Artistic Engines auf der NAB

Zwar war ich als Mitglied der Internet Media Device Alliance auf der NAB in Las Vegas, – trotzdem schön, den Namen des eigenen Unternehmens in der Radio World Ausgabe vom 4. Mai 2011 zu sehen…

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

Going Cocoa: Final Cut Pro X

Screenshot Final Cut Pro X

Es war mir im April 2011 vergönnt, am Final Cut Pro User Group Supermeet in Las Vegas teilzunehmen. Bereits eine Woche vorher zeigte sich, dass sämtliche Gastsprecher des Abends kurzfristig ausgeladen wurden und stattdessen ein “Mystery Guest” erscheinen sollte – von dem allgemein angenommen wurde, dass es sich dabei um Apple handeln würde. Mir gelang es, auf eine für wenige Minuten freigestellte Warteliste zu kommen und das Ereignis miterleben zu dürfen – was für ein Erlebnis!

Gut, es gab anfangs kostenlose Drinks (‘Open Bar’), die Stimmung war also bereits etwas aufgeheizt, als dann 2 Minuten vor Beginn der Präsentation das Apple-Logo auf die Leinwand projiziert wurde. Erst dann war klar, dass die Gerüchte stimmten und das sich anschließende Gejohle kann man sich nur ansatzweise vorstellen…

Tatsächlich führten Richard Townhill, Peter Steinauer und Randy Ubillos eine beeindruckende neue Version von Final Cut Pro X vor. Die Highlights aus meiner Sicht:

  • ein komplett neues User Interface – dringend Zeit, das aktuelle UI sieht meines Erachtens bereits sehr alt aus und passt schon länger nicht mehr in die Apple Ästhetik. Allerdings werden gestandene FCE-Editoren nicht viel von ihrem über Jahre angesammelten Wissen zur Bedienung des Programms übernehmen können. Ein klare Vorteil für Neueinsteiger – es muss kein unnützer Ballast abgeworfen werden.
  • 64 bit, also keine RAM-Beschränken mehr
  • Volle Nutzung sämtlicher CPU-Kerne sowie Einbindung der Grafikkarte in rechenintensive Prozesse. Dies wurde erst durch eine komplette Neuschreibung des Programms in Cocoa möglich, sodass jetzt auf neuere Technologien, wie z.B. Grand Central Dispatch, aufgebaut werden kann
  • Vertrieb über den Mac App Store ab Juni 2011 zum Preis von $299
  • Es wurde nur über Final Cut Pro gesprochen, die anderen Bestandteile der Studio Suite (Motion, Color etc) wurden nicht erwähnt. Der Grund war, so überhörte ich einen der Apple-Manager nach der Präsentation, dass man nicht von Final Cut selbst ablenken wollte

Die aus meiner Sicht beste Zusammenfassung des Ereignisses stammt von Larry Jordan. Sein Fazit: es ist zu früh, das Programm abzuurteilen oder in den Himmel zu heben, wir haben einfach noch nicht genügend Informationen.

Hier noch ein Screenshot von Photography Bay, der meines Wissens nicht viel Aufmerksamkeit erregt hat, jedoch durchaus interessant ist. Laut Apple hat Final Cut Pro im Vergleich zu seinen beiden Konkurrenten Avid und Adobe über 50% Marktanteil bei den nicht-linearen Schnittsystemen – und das, bevor der Preis mit der kommenden Version so stark reduziert wird…

Screenshot vom Final Cut Pro Supermeet

Das Bild ist leider unscharf, zeigt jedoch, wie sich Apples System (weiß) im Vergleich zu Avid (Rosa) und Adobe (rot) entwickelt hat…

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das, was da im Juni kommt, inklusive der Details zu dem Rest der Suite, wie z.B. zu dem von mir sehr geschätzten Motion!

Veröffentlicht unter Mac, iPhone & iPad | Hinterlasse einen Kommentar

IMDA Presentation at NAB 2011 now online

I am back from Las Vegas and it was thoroughly enjoyable.

Paris Hotel in Las Vegas

Together with John Ousby and Jan Nordmann I presented as part of the IMDA sessions at the Radio PIT on Tuesday afternoon.

My presentation was a summary of the Technical Committee’s 2010 activities at the NAB show in Las Vegas. It focused on three topics: Metadata, the Central Discovery System and IMDA Profile 2 (Rich Audio).

On the metadata side, I pointed out that version 2.1.1 of the specification is available for free on the IMDA website and how it is an ideal vehicle to describe a broadcaster’s radio services. One of the highlighted aspects was that we are in the process of adding the ability to describe terrestrial and satellite broadcast services as well. This found considerable interest, as it opens up the possibility to link broadcast and IP-based reception in a mobile environment, thus allowing car radios to choose the most economical delivery method based on signal availability. To get started, we pointed interested broadcasters at the new IMDA webform which assists in creating the necessary metadata files.

I also described the Central Discovery System which has just been commissioned, and emphasised the fact that its role is to notify its subscribers of recent updates in broadcasters’ metadata, rather than distributing the updated data.

Finally, Device Profile 2 was introduced, with its features grouped in three categories: mandatory (audio-related), recommended (network-related) and suggested (presentation-related).

We also had our own booth, where we showed that Internet Radio is not necessarily tied to playback on computers or Internet Radios – instead, you increasingly find Internet Radio playback capabilities on any IP-connected device, such as smart phones, tablets, TV sets and even DVD players! The booth was expertly staffed by the IMDA Program Manager Claudia Jablonsky and Robert Greenbaum from vTuner, with support from John Ousby and myself.

To further attract attendees, we had a mixture of our slides running on a monitor in kiosk mode, for which I found Apple’s Keynote software particularly helpful.

Anyway, the slides can be downloaded here.

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

Detailed Schedule for IMDA Sessions at NAB 2011 Now Available

The schedules for the IMDA-related presentations are now published on the NAB website. We are part of the Radio PIT (“People Integrating Technologies and Solutions”) located at C456 – and all presentations are free for NAB attendees!

Our sessions run on Tuesday afternoon, April 12th (you’ll have to click on the corresponding tab), starting at 1:30 pm:

IMDA Sessions at NAB Las Vegas - TableWe will also be manning a booth throughout the show – drop by booth N3239 to see:

• Internet radio device implementations

• Broadcaster tools for making sure the information appearing on Internet media devices is accurate, complete and updated

• Full information on IMDA activities and how to take part

See you in Las Vegas!

Veröffentlicht unter Internet Radio | Hinterlasse einen Kommentar

Zertifizierung zum Apple Certified Technical Coordinator

Ich bin stolz darauf, zu verkünden, dass ich am 1. April 2011 (kein Aprilscherz!) die zweite von drei Zertifizierungsstufen für Apple IT Professionals erreicht habe – den Apple Certified Technical Coordinator 10.6.

Apple fragt im Zuge dieser Zertifizierung Wissen ab, das benötigt wird, um OS X Serversysteme in kleineren und mittleren Unternehmen zu betreuen. Dabei wird auf der ersten Zertifizierungsstufe aufgebaut, dem Apple Certified Support Professional, der das zur Betreuung von OS X Clientsystemen benötigte Wissen abfragt.

Apple Certified Technical Coordinator - Logo

Veröffentlicht unter Mac, iPhone & iPad | Hinterlasse einen Kommentar

iPad 2 Verkaufsstart in Bonn – amerikanische Verhältnisse?

Nachdem sich zum Verkaufsstart des iPad 2 in den USA am 11. März wieder einmal lange Warteschlangen gebildet hatten – siehe dazu dieses Video, das anschaulich illustriert, wie sich die Schlange in New York an der 5th Avenue um einen gesamten Häuserblock wickelt – fragte ich mich, wie sich die Situation in Bonn, Germany präsentieren würde.

Immerhin – um 17:00 zählte ich bei Gravis etwa 60 Personen; weitere 100 warteten geduldig auf der Straße. Die ersten Käufer verließen den Laden ‘american style’ sogar unter Applaus!

Zwei Stunden später war in der Bonner compuStore Filiale immer noch eine Gruppe beharrlicher iPad-Fans zu beobachten – und es gingen sogar noch Geräte über den Ladentisch! Wer noch Interesse an weißen 64GB WiFi iPads hatte, konnte als stolzer Neubesitzer den Laden verlassen. Schätzungsweise nicht die populärste der 12 in Deutschland erhältlichen Versionen…

Jedenfalls hatte ich mit meinem vierjährigen Sohn einige Minuten Zeit, erste Eindrücke zu gewinnen:

  • die Verbesserung von Gewicht und Form sind direkt bemerkbar – das Gerät liegt deutlich besser in der Hand als sein Vorgänger
  • obwohl ich mir gut vorstellen kann, dass der weiße Rahmen tendenziell etwas mehr von den präsentierten Inhalten ablenken kann als das schwarze Pendant, fiel mir positiv auf, dass Fingerabdrücke auf der weißen Oberfläche sehr viel weniger ins Auge fallen
  • mein Sohn war aus dem Geschäft nicht mehr wegzubewegen – spätestens als er das (einzig noch verbliebende) rosa Smartcover in die Hand bekam, war es um ihn geschehen. Ganz also ob er sich der Anziehungskraft der insgesamt 31 Magnete nicht erwehren konnte…

Update: Hier gibt es einen Erfahrungsbericht zum gleichen Ereignis.

Veröffentlicht unter Mac, iPhone & iPad | Hinterlasse einen Kommentar